Baden

Zur Vorbeugung von Hautkrankheiten und Parasitenbefall

Das Fell sollte regelmäßig von Hautschuppen, Pollen und anderen Umwelteinflüssen gereinigt werden, da der Hund sonst Hautkrankheiten oder sogar Parasitenbefall bekommen kann.

Der Strassenschmutz muss raus!

Bremsstaub, Diesel-, Benzinruß, uvm. setzt sich auch im Fell unserer Hunden fest.
Regen, Schwimmen oder spühlen mit Wasser reichen nicht aus, um diese fettigen bzw. öligen Rückstände aus dem Fell zu waschen. Ein Bad mit Shampoo ist also unvermeidlich.

Wir benutzen Shampoo welches aus Substanzen wie Teebaumoel, Avocadooel, Jojobaoel, hochwertigen Proteinen und natürlichen Grundstoffen bestehen (ohne Duftstoffe). Dieses ist mild und schonend.

Grundsätzlich wird mit temperiertem Wasser gebadet, angepasst an die Jahreszeit.

Die anschliessende Anwendung von Conditioner hilft vor allem bei langhaarigen Hunden zum leichteren Auskämmen der Haare und die natürliche Fettschicht wieder herzustellen.

Je nach Fellbeschaffenheit sollte man den Hund jedoch max. alle 2-3 Monate schamponieren.

Allergiker

Allergiker und Hunde mit empfindlicher Haut erhalten auf Wunsch ein Bad mit speziellen Produkten zur Linderung der Beschwerden.
In diesem Fall bringen Sie Ihr eigenes, vom Tierarzt verschriebenes Hund-Shampoo mit.

 

Trocknen  |  Föhnen

Baden und Föhnen dient nicht nur dem Entfernen von Schmutz und schlechtem Geruch. Ebenso wichtig ist es, um die abgestorbenen Haare zu lösen und anschliessend mit dem Spezial-Föhn heraus zu föhnen.

Das Föhnen erfolgt nicht in der Trockenbox sondern mit einem speziellen Föhn, dessen Lautstärke und Druckkraft regelbar ist.

 

de_DEGerman
de_DEGerman